Vorbeugende Sicherheitsmaßnahmen für Ihr Aquarium und Ihre Fische

Aquarien sind eine exquisite Ergänzung für jede Umgebung, sei es im privaten oder gewerblichen Bereich. Abgesehen von der ästhetischen Komponente hängen die Menschen oft sehr an den Tieren in ihren Aquarien. Eine der häufigsten Fragen, die sich Aquarienbesitzer stellen, lautet: Welche Maßnahmen kann ich ergreifen, um mein Becken sicherer zu machen und die Fische zu schützen?

Die Besitzer müssen sich zunächst über einige der möglichen Probleme im Klaren sein, die Schaden anrichten können:

  1. Der Heizer kann aufgrund einer Fehlfunktion eine extrem hohe Temperatur erreichen und die Fische töten
  2. Der Thermostatfühler des Kühlers kann entfernt werden, so dass der Kühler ununterbrochen läuft (weil er keine korrekte Temperatur anzeigt) und die Fische einfrieren.
  3. Ein Stromausfall aufgrund eines Sturms oder anderer Faktoren kann das System zum Erliegen bringen
  4. Die Hauptwasserpumpe kann aufgrund eines kaputten Laufrads oder eines defekten Motors ausfallen.
  5. Wenn die Klimaanlage im Haus für längere Zeit ausgeschaltet ist, kann die Wassertemperatur über das Sicherheitsniveau ansteigen.
  6. Der Sumpf kann überlaufen, was zu Geräte- und Sachschäden führen kann
  7. Der Salzgehalt in einem Meerwassersystem kann durch übermäßiges automatisches Nachfüllen sehr niedrig werden. Alternativ kann er auch durch Verdunstung ansteigen.
  8. Kranke Fische können einen Ammoniakanstieg auslösen und das Becken vergiften.

Strategien, um eine Katastrophe für das Becken und die Fische zu verhindern:

  1. Die Anschaffung eines Apex-Controllers (Neptun) ist eine sichere, wenn auch teurere Option. Dieses Gerät überwacht das gesamte Aquariensystem. Von der Temperatur, dem Salzgehalt, dem ORP-Wert (Fischzersetzung) und sogar Wasserlecks unter dem Becken. Sobald das Steuergerät ein Problem feststellt (basierend auf Ihren vorprogrammierten Einstellungen), kann eine Benachrichtigung über jedes Problem an den Beckenbesitzer oder den Wartungsdienstleister per E-Mail und/oder SMS gesendet werden, damit die Situation sofort behoben werden kann. Der Controller kann auch ohne Anwesenheit bedient werden (ein Batterie-Backup an Ihrem Router hilft dem Apex-Controller, Sie zu alarmieren, bevor die Internetverbindung unterbrochen wird und der Router keinen Strom mehr hat).
  2. Ein USV-Batterie-Backup mit einer Wave-Maker-Pumpe kann den Schutz im Falle eines Stromausfalls gewährleisten. Die Batterie bietet genug Energie, um die Wellenmaschinenpumpen mit geringer Leistung zu betreiben, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist.
  3. Die Einrichtung eines automatischen Abschaltschwimmers für den Sumpf dient als Teil einer Lösung zum Auffüllen der Wasserverdunstung. Dadurch wird auch sichergestellt, dass der Salzgehalt stabil bleibt.

Obwohl jeder Teil zur Lösung eines anderen Problems beiträgt, habe ich festgestellt, dass die Kombination der drei Teile viele verschiedene Schwachstellen beseitigen kann. Wenn Sie beispielsweise (Nummer 3) einen Schwimmer mit automatischer Absperrung an einer Wasserquelle anbringen, können Sie zwar den Salzgehalt ausgleichen, riskieren aber, dass ein Schwimmer stecken bleibt und Ihr Grundstück überläuft/beschädigt und der Salzgehalt sinkt. Daher werden Sie in Kombination mit (Nummer 1) Apex Controller informiert, sobald der Salzgehalt unter den Normalwert sinkt, und werden gewarnt, bevor ein Schaden entsteht.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *