4 einfache Wege, um Ihre Hauskatze glücklicher zu machen

motivieren Sie Ihre Hauskatze, aktiv zu bleiben

Die meisten Menschen haben Probleme mit Übergewicht, weil ihre Taille immer größer wird, und leider haben auch ihre Haustiere das gleiche Problem.

Einer aktuellen Studie zufolge sind heutzutage etwa 55 % der Hauskatzen übergewichtig.

Dafür gibt es drei Hauptursachen: sitzende Lebensweise, kalorienreiche Ernährung und zu viele Leckereien.

Wenn Katzenbesitzer ihre Tiere viel spielen und sich bewegen lassen und sie mit den erforderlichen täglichen Kalorienmahlzeiten versorgen, bleibt ihre Katze gesund und lebt länger, anstatt eine kürzere Lebenserwartung und teure, medikamentöse Probleme zu haben.

Selbst das einfachste Katzenspielzeug kann eine fette, lethargische Katze in eine schlanke, aktive Katze verwandeln.

die Katze nach draußen bringen, damit sie frische Luft und Sonne bekommt

Katzenliebhaber sind sich vielleicht nicht ganz einig, ob der Innen- oder der Außenbereich besser für ihre Hauskatze ist.

Unabhängig davon, wofür sie sich entscheiden, sollten sie dafür sorgen, dass ihr Kätzchen sicher an die frische Luft und in die Sonne kommt.

Sie können einen geschlossenen Zwinger oder ein Katzenklo in Erwägung ziehen, um ihre Katze zu schützen, während sie draußen ist.

bauen Sie etwas Hochwertiges, wo Ihre Katze klettern, sich verstecken und beobachten kann

Die heutigen Katzen stammen von einer langen Abstammungslinie von Hauskatzen ab, die bis zu 12 000 Jahre zurückreicht.

Nach den Erkenntnissen von Forschern stammen alle heutigen Hauskatzen von einem Vorfahren ab: Felis sylvestris lybica, eine alte Wildkatze aus Afrika.

Diese afrikanische Wildkatze gibt es bis heute, deshalb kennt man sie auch noch.

Ihr herausragendes Merkmal, das sie auszeichnet, ist ihre geringe Größe.

Da sie ursprünglich aus einer wilden Umgebung stammt, ist die Afrikanische Wildkatze als Raubtier und Beutetier bekannt.

Als Raubtier klettert die Afrikanische Wildkatze hoch in die Bäume/Hügel, um sich zu verstecken und auf herannahende Beute vorzubereiten. Als Beutetier kletterte sie hoch, um an hoch gelegenen Orten Schutz zu finden, wohin ihr große Raubtiere nicht folgen konnten.

Was bedeutet das nun für Katzenbesitzer und ihre Haustiere? Diese modernen Hauskatzen sehnen sich nach einem hohen Versteck. Für einige flinke Katzen ist es ganz natürlich, auf die Spitze eines Bücherregals oder eines Kühlschranks zu klettern.

etwas für die Hauskatze zum Kratzen ihrer Krallen bereitstellen

Die Kralle einer Katze wächst ständig.

Da ihre Krallen nicht allzu oft geschnitten werden, feilen sie ihre Krallen, indem sie sie an jeder Oberfläche kratzen.

Dieses Verhalten, das sie von ihren Vorfahren geerbt hat, bietet mehr Vorteile als nur das Trimmen ihrer Krallen.

Um unter anderem die Möbel und Kissen einer Wohnung zu schützen, können sie ihrer Katze eigene Kratzflächen zur Verfügung stellen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *